Jens Knackstedt

Staatl. geprüfter Mediengestalter Digital- und Printmedien
Gepr. Web-Entwickler (SGD)

Profilbild Jens Knackstedt
Mein Name ist Jens Knackstedt, ich bin 31 Jahre alt und gelernter Mediengestalter Digital und Print. Im Jahr 2016 habe ich den Titel Web-Entwickler (SGD) erworben und bin der Kooperationspartner für den Bereich Webdesign

In meiner Jugend entdeckte ich schnell mein Interesse an der Technik, dem Computer und später auch dem Internet. Die Internetseiten von damals waren für mich wie Bücher. Ich verschlang sie zusehens und interessierte mich für die Gestaltung aber eigentlich mehr noch für die technische Umsetzung und das, was hinter einer Website passiert (und was man nicht sieht).

So begann ich schnell selbst Internetseiten für meinen Bekanntenkreis und Freunde zu erstellen und ließ diese mit meiner Programmierung zum Leben erwachen. Dann entschloss ich mich das zu tun, wovon sehr viele Menschen träumen: Ich machte mein Hobby zum Beruf und machte eine Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien.
Nach der Ausbildung folgt nun die nächste große Sprosse auf der Leiter des Lebens: Selbständigkeit!

Für Printaufträge, einfache Webseiten und Fotografie, wenden Sie sich bitte an meinen Kollegen und Freund Jens Hansen.

Kontakt als VCard:


QR-Code Jens Knackstedt



Nehmen Sie gerne Kontakt zu mir auf!


Schriftzug Jens Knackstedt

Meine Stärken

Wir bilden uns ständig weiter und bleiben technisch niemals auf der Stelle stehen.

HTML / CSS

95%

PHP / MySQL

90%

Javascript / jQuery

85%

Content Management Systeme

85%

Meine letzten Projekte:

Vergleichsportal

Ich wurde beauftragt, ein Portal mit modularen Vergleichsrechnern zu programmieren.

Webseite

Erstellt wurde eine Plattform für Gutscheine und Rabattcodes. Auch die tägliche Pflege und Wartung sollte übernommen werden.

Shopsystem

Zu der vorhandenen Webseite sollte ich einen Shop mit Wiedererkennung einrichten, der automatisierte Kundenbetreuung und Geschäftsabwicklung beinhaltet.

Erotikportal

Nach der Übernahme des kompletten Nutzerstammes wurde das Portal erneut zum Leben erweckt und ein Video-Upload-Tool implementiert.